Allgemeine Geschäftsbedingungen  - 01.09.2021

Die YBOB Investment AG ist eine nach Schweizerischem Recht gegründete Gesellschaft mit Sitz in Zug, Schweiz, im folgenden vereinfacht “YBOB" genannt. YBOB bietet Dienstleistungen im Bereich der dezentralen Technologien und Digital Assets an.
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (die “AGB") legen die Rechte und Pflichten in der Geschäftsbeziehung von YBOB und dem Kunden (die “Geschäftsbeziehung") lest. Sondervereinbarungen zwischen YBOB und dem Kunden gehen den AGB vor.
Als “Kunde(n)" gelten juristische Personen (Gesellschaften, Stiftungen, Vereine etc.) wie auch natürliche Personen, die die Dienstleistungen von YBOB in Anspruch nehmen.
“Digital Assets" und „Dezentrale Technologien“ bezeichnen digitale Vermögenswerte, die auf einer Blockchain, oder einem anderen verteilten und auf Verschlüsselung basierenden Kontobuch registriert sind, oder auf einer ähnlichen Technologie basieren sowie Partizipationsscheine.

1.    Anwendungsbereich

Die AGB regeln die Geschäftsbeziehung und gelten für alle Vertrage zwischen dem Kunden und YBOB.
2.    Vollmacht und Identifizierung

2.1.    Die von YBOB an den Kunden geleisteten Dienstleistungen (die “Dienstleistung(en)") sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. YBOB anerkennt Vertreter oder andere Bevollmächtigte (zusammen die “Vertreter") nur, wenn sie auf einem von YBOB zur Verfügung gestellten Formular durch den Kunden schriftlich mitgeteilt werden.

2.2.    Die Vertreter gelten als berechtigt, im Namen des Kunden zu handeln, solange YBOB keinen schriftlichen Widerruf erhalt. Veröffentlichungen in öffentlichen Publikationen oder dem Handelsregister gelten nicht als Widerruf der Vollmacht oder Vertretungsberechtigung.

2.3.    Der Kunde oder die Vertreter (zusammen die “Zeichnungsberechtigten") sind berechtigt, YBOB Anweisungen zu erteilen, wenn sie sich gegenüber YBOB durch ihre Unterschrift in den Akten oder durch ein anderes, schriftlich vereinbartes elektronisches Identifizierungsverfahren ausgewiesen haben.

2.4.    YBOB ist verpflichtet, die Unterschriften der Zeichnungsberechtigten mit der angemessenen Sorgfalt zu prüfen. Eine Haftung für Schaden aufgrund einer Fälschung oder fehlerhaften Identifikation wird, soweit gesetzlich erlaubt, ausgeschlossen. Vorbehalten bleibt eine Haftung aus vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln der YBOB.

2.5.    Der Kunde ist verpflichtet, alle Dokumente und Informationen aus der Geschäftsbeziehung sorgfältig aufzubewahren, um unberechtigten Dritten den Zugang auf die Dienstleistungen von YBOB zu verhindern (z.B. sichere Aufbewahrung von Passwörtern und Zugangscodes). Auch mit Sicherheitsmaßnahmen gemäß dem neusten Stand der Technik seitens des Kunden kann eine absolute Sicherheit nicht gewährleistet werden. Die Geräte, Systeme, Software und Netzwerke des Kunden liegen außerhalb der Kontrolle der YBOB und können eine Schwachstelle im System darstellen, die für den Missbrauch durch unberechtigte Dritte anfällig ist. Sollte der Kunde Unregelmäßigkeiten bezüglich des Zugriffs feststellen, hat der Kunde YBOB unverzüglich zu informieren.

3.    Kommunikation

3.1.    YBOB ist es gestattet nach eigenem Ermessen für die Kommunikation mit Zeichnungsberechtigten beliebige Kommunikationskanale zu verwenden. YBOB wendet die angemessene Sorgfalt an und ergreift die üblichen Maßnahmen, um betrügerische Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern. YBOB ist es erlaubt, mit unterdrückter Rufnummer anzurufen.

3.2.    Mitteilungen von YBOB Uber die Kommunikationskanale gelten als gültig übermittelt und zugestellt, wenn sie an eine der von den Zeichnungsberechtigten bei YBOB hinterlegten Adresse versendet worden sind. YBOB ist auch berechtigt, rechtlich relevante Informationen und Dokumente wie Mitteilungen und Auszuge an die Zeichnungsberechtigten durch Veröffentlichung im Internet, im YBOB Online-Handelstool oder in anderen Medien zu kommunizieren.

3.3.    Der Einsatz von Kommunikationskanälen birgt verschiedene Risiken, die zu Verlust oder Schaden führen können. Die Risiken sind insbesondere Übertragungsfehler, die Korrumpierung oder Vervielfältigung von Daten oder andere Unregelmäßigkeiten, das Abfangen oder die Manipulation von Inhalten durch unbefugte Dritte oder das Risiko der Einschleusung von Viren oder anderer Malware. Der Kunde anerkennt und akzeptiert die mit der Verwendung von verschiedenen Kommunikationskanälen verbundenen Risiken.

3.4.    Die Zeichnungsberechtigten sind gehalten, alle geeigneten Sicherheitsvorkehrungen in Bezug auf die mit YBOB verwendeten Kommunikationskanälen mit der angemessenen Sorgfalt umzusetzen und aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus sollen sie die von ihnen eingesetzten Geräte, Systeme, Software und Netzwerke gegen elektronische Angriffe und unbefugte Nutzung schützen.

3.5.    YBOB hat das Recht, die gesamte Kommunikation mit dem Kunden ohne besondere Ankündigung aufzunehmen, zu analysieren, zu verarbeiten und zu speichern. In Bezug auf den Schutz persönlicher Daten wird auf Abschnitt 10 dieser AGB verwiesen. Der Kunde erklärt sich ferner damit einverstanden, dass solche Aufzeichnungen als Beweismittel in allfälligen Verfahren im Zusammenhang mit strittigen Anweisungen/Transaktionen und zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen eingereicht werden können.

4.    Informationsaustausch und Mitteilungen
4.1.     YBOB ist jederzeit berechtigt, zusätzliche Unterlagen oder Informationen von den Zeichnungsberechtigten anzufordern. Im Falle einer Unterlassung hat YBOB das Recht, die Dienstleistung nicht zu erbringen.

4.2.     Die Zeichnungsberechtigten haben YBOB unverzüglich zu informieren, wenn sich die an YBOB eingereichten Unterlagen und Informationen andern. Dazu gehören die Personalien, der Wohnort, die Nationalität, alle Änderungen der Vertreter und des wirtschaftlichen Berechtigten oder der kontrollierenden Person, sowie weitere relevante Informationen namentlich in Bezug auf (i) die Verhinderung von Geldwascherei sowie die Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung und (ii) die Steuerpflicht des Kunden.

4.3.     Der Konkurs, die Handlungsunfähigkeit, der Tod oder die Verschollenerklärung eines Zeichnungsberechtigten ist YBOB unverzüglich mitzuteilen. Jeglicher Verlust oder Schaden, der sich aus einem solchen Ereignis und der Unterlassung der Mitteilung ergibt, geht zu Lasten des Kunden.


4.4.     Der Kunde erhalt Auszuge und Mitteilungen in den vereinbarten Abstanden, mindestens aber einmal jährlich. Beanstandungen sind innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Empfang der entsprechenden Mitteilung schriftlich zu erheben. Wenn innerhalb dieser Frist keine Beanstandungen erhoben werden, gilt der jeweilige Auszug bzw. die Mitteilung als genehmigt. YBOB behalt sich vor, dem Kunden ruckwirkend alle Kosten zu belasten, wie z.B. Steuern oder Gebühren, die nach Erstellung des Auszuges des betreffenden Zeitraums anfallen.

5.    Dienstleistungen und Aufträge

5.1.     Ohne besondere Abrede sind alle Betrage in Fiat-Wahrung als in CHF zu verstehen.

5.2.     YBOB kann für den Wechsel oder den Handel von Fiat-Wahrungen oder Digital Assets als Prinicpal oder als Agent auftreten.

5.3.     Als Prinicpal handelt YBOB in eigenem Namen und auf eigene Rechnung und tritt als Gegenpartei auf. Die von YBOB notierten Preise können verschiedene Marktinformationen berücksichtigen. Als Agent handelt YBOB auf Rechnung des Kundenkontos und wendet «Best-Execution»-Prinzipien an.

5.4.     YBOB behalt sich das Recht vor, jederzeit die Dienstleistungen einzuschränken oder einzustellen, wenn dies nötig ist, um anwendbare Gesetze, Regulierungen, SRO-Standards, Vertragsbestimmungen, branchenübliche Praktiken oder interne Weisungen einzuhalten, sowie um die Dienstleistungen mit der angemessenen Sorgfalt erbringen zu können.

5.5.     YBOB kann jederzeit nach eigenem Ermessen ein Konto einfrieren, die Ausführung von Auftragen oder Anweisungen einschränken oder verweigern sowie die Annahme von Vermögenswerten verweigern, insbesondere wenn dies zur Wahrung der Interessen des Kunden notwendig oder vorteilhaft erscheint. Auftrage können nicht ausgeführt werden, wenn sie nicht vollständig gedeckt sind.

5.6.     Aufträge und Anweisungen wie z.B. Ein- und Auszahlungen werden von YBOB innert angemessener Frist bearbeitet. Verzögerungen können jedoch jederzeit aus verschiedenen Gründen auftreten, insbesondere aufgrund von Überprüfungsprozessen, Abklärungen zur Herkunft von Vermögenswerten, der Überprüfung der Einhaltung von Vorschriften oder technischen/operativen Gründen.

6.    Kosten und Gebühren
6.1.     YBOB erhebt für die Erbringung der Dienstleistungen Gebühren, Auslagen, Zinsen, Abgaben, Provisionen, Aufschlage oder Steuern, die vereinbart wurden oder von Gesetzes wegen oder der üblichen Praxis der Finanzdienstleistungen anwendbar sind. YBOB ist berechtigt, diese auf dem Konto des Kunden gutzuschreiben oder zu belasten.

6.2.    Die derzeit geltenden Betrage sind in den Produktevertragen oder im YBOB Online- Handelstool einsehbar. Die Dienstleistungen können einen Aufschlag nach Ermessen von YBOB enthalten.

6.3.     YBOB hat das Recht, die Gebühren und Ausgaben jederzeit anzupassen und zu andern, insbesondere aufgrund von veränderten Marktbedingungen oder Kosten. Solche Änderungen werden dem Kunden auf geeignete Weise gemäß Abschnitt 3 dieser AGB kommuniziert.

6.4.     YBOB kann im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung Vorteile monetärer oder anderer Natur erhalten bzw. solche Vorteile gewahren, insbesondere für das Vorstellen neuer Kunden (zusammen die “Vorteile")

6.5.     Die effektive Höhe, der von YBOB erhaltenen Vorteile und die zugrunde liegende Berechnungsmethode ist von verschiedenen Umstanden abhängig. YBOB informiert den Kunden über die entsprechenden Prozentsätzen und die Berechnungsmethode gemäß Abschnitt 3 dieser AGB oder mittels Produktevertrage. Der Kunde verzichtet ausdrücklich auf seinen Ruckerstattungsanspruch und erklärt sich damit einverstanden, dass YBOB die Vorteile als zusätzliche Vergütung behalten kann.

6.6.     Der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass der Erhalt oder die Gewährung der Vorteile zu potenziellen Interessenskonflikten führen kann. YBOB trifft alle angemessenen Maßnahmen, um allfällige Nachteile, die sich aus potenziellen Interessenskonflikten für den Kunden ergeben, zu verhindern oder zu mindern.

7.    Pfand- und Verrechnungsrecht

7.1.     YBOB hat jederzeit ein Pfandrecht an alle Digital Assets, Forderungen und anderen Rechte für alle gegenwärtigen und zukünftigen Forderungen gegen den Kunden, die sich auf die Geschäftsbeziehung beziehen. Das Pfandrecht gilt für Vermögenswerte, die YBOB auf Rechnung des Kunden bei sich selbst oder Dritten verwahrt halt und auf etwaige Guthaben oder anderen Forderungen des Kunden gegenüber YBOB. Bei Verzug des Kunden ist YBOB sofort und ohne weitere Ankündigung berechtigt, über Vermögenswerte, an denen sie ein Pfandrecht hat, zu verfügen, ob durch Versteigerung oder durch Freihandverkauf im Vollstreckungsverfahren

7.2.     YBOB hat ein Verrechnungsrecht gegenüber allen Forderungen aus der Geschäftsbeziehung des Kunden gegen YBOB. Dieses Verrechnungsrecht besteht unabhängig von der Fälligkeit der Forderungen sowie unabhängig davon, ob sie auf Fiat-Wahrungen oder Digital Assets lauten. Wenn Betrage, die der Verrechnung unterliegen, auf andere Währungen als Schweizer Franken oder die Fiat-Referenzwahrung des Kunden lauten, rechnet YBOB diese Betrage nach eigenem Ermessen zu einem gewählten Umrechnungskurs um.

7.3.     Das Pfand- und Verrechnungsrecht gilt auch für Forderungen, die sich aus unbesicherten oder besicherten Darlehen oder Kreditfazilitäten ergeben.

8.    Verwahrung und Bankgarantie

8.1.    YBOB kann nach eigenem Ermessen entscheiden, ob Digital Assets in getrennter Verwahrung oder in Sammelverwahrung aufbewahrt werden.

8.2.    Getrennt verwahrte Digital Assets werden auf Blockchain-Adressen gespeichert, die individuell und eindeutig einem einzigen Kunden zugeordnet sind. Digital Assets bleiben stets Eigentum des jeweiligen Berechtigten und sind für den Kunden immer verfügbar. Im Falle eines Konkurses von YBOB sind die Digital Assets nach dem Schweizerischen Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs aussonderbar.

8.3.    Digital Assets in Sammelverwahrung werden auf Blockchain-Adressen gespeichert, die Vermögenswerte für mehr als einen Kunden enthälten. Im Falle eines Konkurses von YBOB sind die Digital Assets nicht aussonderbar, aber es bestehen entsprechende Anspruche gegenüber YBOB, die durch die Bankgarantie gedeckt sind.

9.    Risikoaufklärung und Information

9.1.    Der Kunde anerkennt und akzeptiert die mit der Nutzung der Dienstleistungen verbundenen Risiken in vollem Umfang. Das Investieren in Digital Assets enthält verschiedene spezifische Risiken, die sich von den für traditionelle Maerkte und Vermögenswerte geltenden Risiken unterscheiden können. Der Kunde ist sich bewusst, dass die Investition zu einem Gesamtverlust führen kann.

9.2.    Das Basisinformationsblatt sowie weitere Werbebroschüren und Informationen über die Webseite Peerschweinchen.com, die dem Kunden zur Verfügung gestellt wurde, enthält eine nicht abschließende Übersicht über die Risiken, die sich aus Digital Assets ergeben können. Die Broschüre bildet einen integrierenden Teil dieser AGB. Die aktuelle Version ist stets auf www.peerschweinchen.com zuganglich.

9.3.    YBOB trifft mit angemessener Sorgfalt Maßnahmen, um die durch YBOB kontrollierbaren Risiken zu mindern. Der Kunde tragt jeden Verlust oder Schaden, der sich aus der Realisierung von Risiken zurückführen lasst, die außerhalb der Kontrolle von YBOB liegen sowie der Risiken, die sich nicht auf eine Nichteinhaltung der Sorgfaltspflichten von YBOB zurückführen lassen.

9.4.    Der Kunde anerkennt im vollen Umfang seine Verantwortung für einen Schaden, der sich aus einer Investition über YBOB oder einem Tätigwerden im Bereich der Digital Assets ergibt. YBOB schließt ihre Haftung im gesetzlich erlaubten Masse aus, vorbehalten bleibt eine Haftung bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Der Kunde bestätigt, informiert zu sein und die Risiken von Digital Assets verstanden zu haben sowie bereit und in der Lage zu sein, diese Risiken zu übernehmen.

9.5.    Werden Digital Assets auf Blockchain-Adressen von YBOB transferiert, dann darf der Kunde nur Blockchain-Adressen verwenden, die YBOB dem Kunden zu diesem Zweck bekannt gegeben hat. Bei Transfers auf eine nicht so bekanntgegebene Blockchain-Adresse besteht das Risiko, dass die Digital Assets nicht mehr dem Kunden zugeordnet werden können. Diesfalls tragt der Kunde das Verlustrisiko der Digital Assets. Ein Anspruch auf Ruckerstattung solcher Digital Assets besteht nicht.

10.    Personendaten
10.1.    YBOB trifft alle angemessenen Maßnahmen, um in der Bearbeitung von Personendaten alle anwendbaren Datenschutzgesetze und -vorschriften einzuhalten. Die Prinzipien der Datenbearbeitung durch YBOB sind in der Data Protection Policy festgehalten. Diese bildet einen integrierenden Teil dieser AGB und ist in jeweils aktueller Version auf www.peerschweinchen.com zuganglich.

10.2.    YBOB kann verpflichtet sein, Kundendaten an Dritte oder Konzerngesellschaften bekannt zu geben. Dies kann Name, Adresse und Kontonummer umfassen, ebenso die International Bank Account Number «IBAN» an involvierte Banken, Betreiber von Zahlungs- sowie Kommunikationssystemen. Mit der Nutzung der Dienstleistungen von YBOB erklärt sich der Kunde mit der Weitergabe der relevanten Daten und damit verbundenen Informationen an Dritte oder Konzerngesellschaften einverstanden.

10.3.    YBOB kann verpflichtet sein, andere vom Kunden erhaltene Daten an involvierte Banken weiterzugeben, um die Ausführung von Zahlungen zu ermöglichen. Dazu gehören KYC- sowie «Origin-of-Funds»-Dokumentationen. Der Kunde ermächtigt YBOB, die relevanten Daten sowie alle damit verbundenen Informationen an Dritte oder Konzerngesellschaften weiterzugeben.

10.4.    Der Kunde akzeptiert, dass YBOB Daten über den Kunden offenlegen kann, um gesetzliche oder regulatorische Pflichten zu erfüllen sowie behördlichen Aufforderungen oder berechtigten Eigeninteressen nachzukommen.

10.5.    YBOB hat das Recht, Kundendaten zu kaufen, speichern, kombinieren, analysieren und sammeln und zu Marketingzwecken Kundenprofile zu erstellen

11.    Auslagerung und Vertraulichkeit

11.1.    YBOB hat das Recht, Geschäftsbereiche und Dienstleistungen an Konzerngesellschaften und Dritte innerhalb oder außerhalb der Schweiz auszulagern («Outsourcing»). Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass seine Daten im Zusammenhang mit diesem Vertrag bearbeitet und an die genannten Parteien übermittelt werden dürfen. Der Kunde erklärt sich weiter damit einverstanden, dass diese Parteien seine Daten an weitere Auslagerungs-Parteien geben dürfen. AIIe Daten werden von allen datenbearbeitenden Parteien vertraulich behandelt.

11.2.    Der Kunde entbindet YBOB sowie ihre Konzerngesellschaften, Angestellten und Vertreter von allen anwendbaren Vertraulichkeits-, Geheimhaltungs- und Datenschutzpflichten soweit gesetzlich zulässig:

11.3.    In Bezug auf die Dienstleistungen (z.B. Zahlungen, Verwahrung, Handel oder andere Transaktionen mit Digital Assets);

11.4.    Für Zwecke der Auslagerung einschließlich der Weitergabe von Kundendaten an Drittparteien oder Konzerngesellschaften im In- und Ausland;

11.5.    Um YBOB den Austausch von Kundendaten mit Konzerngesellschaften, Niederlassungen und Vertretern von YBOB in- und außerhalb der Schweiz zu Geschäftszwecken zu ermöglichen.

12.    Haftungsausschluss

12.1.    YBOB führt die Dienstleistungen mit angemessener Sorgfalt aus.

12.2.    YBOB schließt jegliche Haftung im gesetzlich erlaubten Rahmen für alle Schaden aus, vorbehalten Vorsatz oder Grobfahrlassigkeit. Im Falle eines Schadens aufgrund Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von YBOB, haftet YBOB nur für direkten Schaden. Jegliche Haftung für indirekte Schaden oder Folgeschaden inklusive entgangener Gewinn ist ausgeschlossen.

12.3.    YBOB ist nicht haftbar für Schaden, die durch Ereignisse oder Risiken außerhalb der Kontrolle von YBOB verursacht werden. YBOB ist nicht haftbar für Schaden, die durch den Kunden verursacht werden, insbesondere aufgrund eines Versäumnisses des Kunden, Maßnahmen zur Vermeidung oder Minderung von Schaden zu ergreifen.

12.4.    YBOB übernimmt keine Haftung für Hilfspersonen. YBOB schließt ausdrücklich jegliche Haftung, die von ihren Hilfspersonen in Ausübung ihrer Tätigkeit durch leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit gesetzlich zulässig aus.

12.5.    Die Dienstleistungen können aus verschiedenen Gründen, einschließlich routinemassiger Wartungsarbeiten, nicht verfügbar sein. Der Kunde akzeptiert, dass aufgrund von Umstanden innerhalb oder außerhalb der Kontrolle von YBOB die Nutzung der Dienstleistungen unterbrochen, suspendiert oder beendet werden kann. YBOB schließt jegliche Haftung für Schaden aufgrund solcher Umstande ausdrücklich aus.

12.6.    YBOB haftet insbesondere nicht für Schaden, die sich aus einer verzögerten oder nicht ausgeführten Bearbeitung von Auftragen oder Anweisungen, aus Übertragungen von Digital Assets auf nicht mitgeteilten Blockchain-Adressen oder aus verzögerten oder nicht ausgeführten Ein- oder Auszahlungen aufgrund des «Proof-of-Ownership»-Prozesses oder aus anderen durch dritte oder den Kunden verursachten Gründen ergeben.

13.    Rechtskonformität

13.1.    Der Kunde erklärt, alle auf den Kunden und den wirtschaftlichen Berechtigten anwendbaren Gesetze und Regulierungen einzuhalten, insbesondere Steuer-, Geldwascherei- und Datenschutzvorschriften. Der Kunde sorgt dafür, dass auch seine Vertreter diese einhalten.

13.2.    Der Kunde hat YBOB von allen Klagen, Ansprüchen, Haftungen, Verpflichtungen, Schaden und Ausgaben im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung vollständig freizustellen und schadlos zu halten, insbesondere die Zahlung anfallender Kosten und Aufwendungen (z.B. Anwaltskosten).

14.    US-Personen

14.1.    YBOB bietet US-Personen grundsätzlich keine Dienstleistungen an, auch wenn diese ihren Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten haben. Als US-Personen gelten Personen mit alleiniger oder zusätzlicher Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten oder Wohnsitz oder Sitz in den Vereinigten Staaten.

14.2.    Der Kunde ist verpflichtet, YBOB mindestens dreißig (30) Tage im Voraus schriftlich über alle zukünftigen Umstande zu informieren, die dazu fuhren konnten, dass er als US-Person angesehen wird.

15.    Vertragsdauer und -beendigung

15.1.    Diese AGB sind anwendbar ab dem aufgeführten Datum auf der Titelseite. Frühere Versionen der AGB werden automatisch durch die jeweils aktuelle Version ersetzt. Die Geschäftsbeziehung ist unbefristet.

15.2.    Die Geschäftsbeziehung kann jederzeit von beiden Parteien einseitig schriftlich und mit sofortiger Wirkung gekündigt werden. Ausstehende Gebühren, Kosten und Ausgaben von YBOB werden mit der Kündigung sofort fällig.

15.3.    AIIe Bestimmungen dieser AGB hinsichtlich Gewährleistungen, Geheimhaltungspflichten, Eigentumsbestimmungen, Haftung, Schadloshaltung und Zahlungspflichten gelten auch bei einer Kündigung weiter.

16.    Anpassungen der AGB

16.1.    YBOB behält sich das Recht vor, diese AGB, das Basisinformationsblatt sowie alle weiteren Informationsunterlagen jederzeit anzupassen. AIIe Änderungen haben schriftlich zu erfolgen und sind gemäß Abschnitt 3 dieser AGB zu kommunizieren, um anwendbar zu sein.

16.2.    Die Änderungen gelten als angenommen, wenn der Kunde nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Datum der Änderung schriftlich widerspricht oder durch fortgesetzte Nutzung der Dienstleistungen.

17.    Schlussbestimmungen

17.1.    Sollte eine Bestimmung der AGB ungültig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin verbindlich. Eine sich ergebende Lucke wird so ausgefüllt, dass der wirtschaftliche Zweck und das vertragliche Gleichgewicht gewahrt bleiben.

17.2.    Die Geschäftsbeziehung darf vom Kunden nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung von YBOB an einen Dritten übertragen werden.

17.3.    AIIe Beschwerden über eine Handlung oder Unterlassung von YBOB  sind innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum der betreffenden Handlung oder Unterlassung bei YBOB  einzureichen.

17.4.    Um nachrichtenlose Konten zu vermeiden, verlangt YBOB vom Kunden eine Kooperation und Angabe von Kontaktinformationen. Zu diesem Zweck verpflichtet sich der Kunde, YBOB umgehend über jede Änderung seiner persönlichen Verhältnisse zu informieren und alle geeigneten Maßnahmen zu ergreifen, um einen Kontaktverlust zu vermeiden. Die Bemühungen zur Kontaktaufnahme können dem Kunden in Rechnung gestellt werden.

17.5.    Der Kunde akzeptiert, dass YBOB keine Beratung in Steuer- oder Rechtsfragen anbietet.

17.6.    YBOB ist nicht verpflichtet, dem Kunden die Digital Assets gutzuschreiben, die von Forks oder Airdrops stammen, die für bei YBOB gespeicherte Digital Assets akkreditiert sind.

18.    Anwendbares Recht und Zuständigkeit

18.1.    Alle Rechtsverhältnisse zwischen dem Kunden YBOB inklusive der Geschäftsbeziehung unterstehen ausschließlich schweizerischem Recht, unter Ausschluss des Kollisionsrecht.

18.2.    Erfüllungs- und Betreibungsort für Kunden mit Sitz oder Wohnsitz im Ausland und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und YBOB, einschließlich der Geschäftsbeziehung, ist die Stadt Zug, Schweiz.

18.3.    YBOB behält sich vor, auch am Wohnsitz oder Sitz des Kunden oder jedem anderen zuständigen Gericht Klage zu erheben

19.    Annahme der AGB

19.1.    Nach erfolgreichem Onboarding gelten die AGB als vom Kunden gelesen, verstanden und akzeptiert

19.2.    Die AGB und andere von YBOB herausgegebene Bestimmungen gelten als gelesen, verstanden und akzeptiert, wenn der Kunde die Dienstleistungen von YBOB nutzt.

19.3.    Die jeweils aktuelle Version der AGB und der integrierten Dokumente sind jederzeit zugänglich unter www.peerschweinchen.com.